Open: 24 hours 7 days a week
 

Auto-Mobilität

Auto-Mobilität
written by Roland Löwisch, 504 pages, Format: 342 x 296 mm, clothbound with wooden slipcase, language: German
Subtitle Wie der Mensch das Laufen verlernte – 500.000 v. Chr. bis heute
Author Roland Löwisch
Pages 504
Format 296 mm x 342 mm
Blurb Wussten Sie, dass ... es einen Motor gab, der mit Schweineschmalz geschmiert wurde? ... es bis 1884 verboten war, mit dem Fahrrad in Berlin zu fahren? ... der Peterwagen nur so heißt, weil niemand den richtigen Namen aussprechen konnte? ... die erste Ampel gleich nach der Installation explodierte? Die Geschichte der Automobilität ist in diesem umfangreichen Nachschlagewerk von Roland Löwisch gleichsam informativ wie auch unterhaltsam geschrieben. Somit ist »Auto-Mobilität – Wie der Mensch das Laufen verlernte« nicht nur ein ideales Werkzeug für Auto-Journalisten, sondern auch ein Muss für den Auto-Fan. Was heutzutage als »Chroniken« über das Automobil auf dem Markt zu finden ist, beginnt meist mit der »Erfindung des Autos« von Karl Benz und Gottfried Daimler im Jahr 1886. Aber was war vorher? Kam das Auto aus dem Nichts? Im Gegenteil. Erst eine unglaubliche Vielzahl von Vorarbeiten, Erfindungen, Ideen und Fantasien führten zum Auto und Straßenverkehr der heutigen Zeit. So zum Beispiel der Motor von Siegfried Marcus, die Erfindung der Dampfmaschine, das Fahrrad, der Asphalt, sogar Verkehrsregeln wie die ersten Innenstadt-Fahrverbote im alten Rom ... Roland Löwisch hat das Unmögliche gewagt und erzählt die Geschichte des Automobils von Anfang an. Herausgekommen ist dabei ein wahrlich mächtiges Nachschlagewerk, das alle wichtigen Fakten miteinander verbindet und präzise Informationen zu Personen, Erfindungen und Automarken liefert. Selbstverständlich weltweit, mit interessanten Statistiken versehen, reich bebildert und zudem auch noch äußerst lesenswert. Ein ausführliches Register erleichtert die Arbeit mit diesem neuen Standardwerk.